Evangelische Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln

 

Meldungsarchiv des Jahres 2014

 

Gemeindeversammlungen

Kirchenvorstände laden alle Konfirmierten ein

Häufig kommt sie nicht vor: Die Gemeindeversammlung. Aber nun haben sich die Kirchenvorstände der evangelischen Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln dazu entschieden, angesichts der schwierigen Haushaltslage auch auf diesem Weg mit den Gemeindegliedern direkt ins Gespräch zu kommen.

Als Termine wurden der 24. September 2014, 19:30 Uhr, für Obermeiser und einen Tag später, also am 25. September ebenfalls um 19:30 Uhr, für Westuffeln festgelegt. Die Versammlungen finden jeweils in den Kirchen statt.

Geregelt sind die Gemeindeversammlungen im Artikel 42 der Grundordnung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

(Sven Wollert, 15.08.2014)

 

Stellenausschreibung

Kindertagesstätte Regenbogenhaus sucht Erzieher oder Erzieherinnen

Für das neue Kita-Jahr ab dem 1. August sucht der Evangelische Gesamtverband Obermeiser-Westuffeln Erzieherinnen oder Erzieher für voraussichtlich 45 Wochenstunden im Bereich Integration. Bewerbungsschluss ist am 21. Juli.

Hier geht zur offiziellen Ausschreibung.

(Sven Wollert, 02.07.2014)

 

Haushaltsplan 2014/2015 beschlossen

Gesamtverband weiterhin unter starkem finanziellen Druck

Es war ein Kraftakt - und wird es bleiben: Nach intensiven Vorbereitungen durch den neueingerichteten Finanzausschuss und im Verbandsvorstand hat die Verbandsvertretung des Evangelischen Gesamtverbandes Obermeiser-Westuffeln am 18. Juni den Haushaltsplan für die Jahre 2014 und 2015 beschlossen. Seit dem 22. Juni liegt der Plan nun im Ev. Pfarramt am Westuffeler Kirchplatz zur öffentlichen Einsichtnahme noch bis zum 2. Juli aus.

Bereits seit Jahren wiesen die Haushalte - trotz einiger Einsparungen - strukturelle Defizite auf, die durch Rücklagenentnahmen ausgeglichen wurden. Doch dieses Rezept kam nun nicht mehr infrage, da die Kirchengemeinde über kaum mehr Rücklagen verfügt, die zum Haushaltsausgleich zur Verfügung stehen.

Daher mussten nun einschneidende Maßnahmen auf den Weg gebracht werden, die vor allem im Haushaltsjahr 2015 wirksam werden. Dabei wurden sowohl Einsparungen auf den Weg gebracht als auch an Einnahmeverbesserungen gedacht.

Insgesamt hat der Haushalt im Jahr 2014 ein Volumen von 493.715 Euro und sinkt im Jahr 2015 auf 484.309 Euro. Dabei gehen mehr als 83% des Haushaltsvolumens in die Kindertagesstätte Regenbogenhaus, die vom Gesamtverband getragen wird.

Im verbleibenden Haushalt werden fast 40% der Mittel in die Unterhaltung und Bewirtschaftung der Gebäude investiert. Es folgen die Feier des Gottesdienstes und die Umlagen an den Kirchenkreis als nächste große Posten.

Auch bei den Einnahmen sorgt die Kita bei der Gesamtbetrachtung für ein eigentümliches Bild, da so fast 70% von staatlichen Stellen (Gemeinde, Landkreis und Land) in den Haushalt fließen. Im "Resthaushalt" machen dann die Kirchensteuermittel (Kirchensteuern und Gebäudebudgets) mehr als 50% aus.

Aufgrund der schwierigen Lage und der aus ihr gezogenen Konsequenzen werden die beiden evangelischen Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln ihre Mitglieder - wahrscheinlich nach den Sommerferien - zu Gemeindeversammlungen einladen, um zum einen die Pläne vorzustellen und diskutieren zu lassen und zum anderen gemeinsam nach weiteren Möglichkeiten zu suchen.

Im Rahmen dieses Bestrebens noch offener mit den finanziellen Möglichkeiten und Aufgaben umzugehen wurde zudem beschlossen über die Homepage eine noch deutlich detailliertere Vorstellung des Haushaltsplans anhand des Haushaltsjahres 2014 der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das entsprechende Dokument finden sie hier:

 

Sie haben Fragen und Anregungen zum Haushaltsplan 2014/15 und zur finanziellen Situation des Gesamtverbandes? Die Mitglieder des Finanzausschusses stehen Ihnen zur Verfügung. Oder aber Sie wenden sich über folgende E-Mailadresse an uns: finanzen@kirche-obermeiser-westuffeln.de.

(Sven Wollert, 25.06.2014)

 

 

Passionszeit 2014

Wieder Fastengruppe in Westuffeln

Nach zwei Jahren Pause wird es im Kirchspiel Westuffeln wieder eine Fastengruppe geben. Menschen, die die Vorbereitungszeit auf das Osterfest bewusst gestalten wollen, sind eingeladen.

Die Fastenaktion "7 Wochen ohne" der evangelischen Kirche steht in diesem Jahr unter dem Motto "Selber denken! Sieben Wochen ohne falsche Gewissheiten".

Die Treffen im Westuffeler Gemeindehaus und der Kirche finden zwischen Aschermittwoch, dem 5. März 2014, und Ostern am 20. April in der Regel mittwochs um 19:30 Uhr in der Kirche und dem Ev. Gemeindehaus statt.

Eine Anmeldung zur Fastengruppe ist bis zum 28. Februar erbeten. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Fastenkalender bezogen werden soll. Dann ist ein Unkostenbeitrag von 10,00 Euro notwendig.

Wenden Sie sich bitte bei Fragen oder zur Anmeldung bitte an das Pfarramt.

 

Folgende Treffen und Themen sind vorgesehen:

 

5. März - Aschermittwoch - 19:30 Uhr: Selber denken

12. März - Mittwoch - 19:30 Uhr: Selber suchen

19. März - Mittwoch - 19:30 Uhr: Selber reden

26. März - Mittwoch - 19:30 Uhr: Sich selber prüfen*

2. April - Mittwoch - 19:30 Uhr: Selber handeln* (Anmeldung im Pfarramt erforderlich!)

10. April - Donnerstag - 19:30 Uhr: Selber bekennen

16. April - Mittwoch - 20:00 Uhr: Selber leuchten

 

* Themen wurden getauscht.

(Sven Wollert, 19.02.2014)