Evangelische Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDEN EHRSTEN, FÜRSTENWALD UND MEIMBRESSEN

 

 

Meldungsarchiv des Jahres 2016

 

Lebendige Adventszeit in Obermeiser

Sieben Gastgeber laden ein

Auch in diesem Jahr wird die Adventszeit in Obermeiser besonders geprägt. An sieben Abenden laden Privatpersonen und Institutionen ein zur "Lebendigen Adventszeit".

Eingeladen sind Menschen jeden Alters, die sich eine kleine Auszeit bei Liedern, Geschichten Basteleien und Getränken gönnen wollen. Jeweils dienstags und freitags ab 17:30 Uhr begrüßen die Gastgeberinnen und Gastgeber ihre großen und kleinen Gäste auf eine gute halbe Stunde, um die Zeit des Wartens auf das Christfest mit besonderen Erlebnissen zu strukturieren.

 Termin

Gastgeber

Ort

Freitag, 2. Dezember

Kirchenvorstand

Kirche

Dienstag, 6. Dezember

Sylvia und Martina

Niedermeiser Straße, OA Ri. Ndm.

Freitag, 9. Dezember

Schützenverein

Im Winkel

Dienstag, 13. Dezember

Fam. Schopf

Bürgermeisteramt, Kirchweg

Freitag, 16. Dezember

Fam. Schütz

Rische

Dienstag, 20. Dezember

Fam. Jütte

Niedermeiser Straße

Freitag, 23. Dezember

Freiwillige Feuerwehr

Gerätehaus, Buttenstraße

(Sven Wollert, 22.11.2016)


Tage der älteren Generation 2016

Bunter Nachmittag in Fürstenwald
und Tagesfahrt ins Paderborner Land

Die "Tage der älteren Generation" im Kirchenbezirk Wilhelmsthal finden 2016 am 20. und 23. September statt. Nähere Informationen finden Sie auf dieser Seite unter "Für Erwachsene > Tage der älteren Generation" oder Sie klicken einfach hier.

(Sven Wollert, 14.09.2016)


Hit-From-Heaven-Sonntag von Landeskirche und Hit Radio FFH

"Nimm den Ballast und schmeiß ihn weg"

An einer besonderen Aktion der Landeskirche beteiligen sich am dritten Septemberwochende die Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln.

Im Kirmesgottesdienst in Westuffeln am 16. September und der Sonntagsgottesdienst am 18. September 2016 in Obermeiser greifen wir den "Hit-From-Heaven-Sonntag" auf, den die Landeskirche und der Radiosender "Hit Radio FFH" zum insgesamt zweiten Mal und zum ersten Mal für die gesamte Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck insgesamt veranstalten.

In diesem Jahr wird der Song "Leichtes Gepäck" der Gruppe Silbermond im Zentrum des Gottesdienstes stehen. (Das Video finden Sie weiter unten.)

Zur Vorbereitung und zur Verwendung im Gottesdienst haben wir vier Fragen, bei denen wir die Leserinnen und Leser unserer Homepage bitten, uns Ihre Gedanken und Antworten zu schicken. Dadurch können wir aus den Gottesdienstbausteinen, die für die Landeskirche erarbeitet hat, den Gottesdienst hier für die Menschen bei uns vor Ort machen.

Machen Sie also bitte mit!


Näheres zur Gesamtaktion finden Sie unter dem Video!


Hinweis: Die Umfrage ist beedet!

"Hit-From-Heaven-Sonntag"

medio.tv hat auf der Homepage der Ev. Kirche von Kurhessen Waldeck unter anderem folgendes zum "Hit-From-Heaven-Sonntag" veröffentlicht:


Der hessische Privatradiosender «Hit Radio FFH» stellt den Song ab Ende August in seinem Programm vor und berichtet im Kirchenmagazin «Kreuz und Quer», das sonntags zwischen 6 und 9 Uhr zu hören ist, über die Gottesdienste, teilte der Beauftragte für privaten Rundfunk, Pfarrer Prof. Dr. Siegfried Krückeberg, gegenüber der landeskirchlichen Medienagentur «medio», mit.  Der «Hit-From-Heaven»-Sonntag wurde erstmalig im vergangenen Jahr in Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Hanau veranstaltet und ist eine Initiative des Kirchenkreises in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus der Landeskirche und «Hit Radio FFH», so Krückeberg weiter. In diesem Jahr werde der Sonntag nun auch in weiteren hessischen Kirchengemeinden angeboten, teils sogar mit katholischer Beteiligung. Alle Kirchengemeinden in ganz Hessen sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen, sagte der Beauftragte.

Der hessische Privatradiosender «Hit Radio FFH» stellt den Song ab Ende August in seinem Programm vor und berichtet im Kirchenmagazin «Kreuz und Quer», das sonntags zwischen 6 und

 9 Uhr zu hören ist, über die Gottesdienste, teilte der Beauftragte für privaten Rundfunk, Pfarrer Prof. Dr. Siegfried Krückeberg, gegenüber der landeskirchlichen Medienagentur «medio», mit.

Der «Hit-From-Heaven»-Sonntag wurde erstmalig im vergangenen Jahr in Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Hanau veranstaltet und ist eine Initiative des Kirchenkreises in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus der Landeskirche und «Hit Radio FFH», so Krückeberg weiter. In diesem Jahr werde der Sonntag nun auch in weiteren hessischen Kirchengemeinden angeboten, teils sogar mit katholischer Beteiligung. Alle Kirchengemeinden in ganz Hessen sind eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen, sagte der Beauftragte.

«Die Besucherinnen und Besucher können im Gottesdienst darüber nachdenken, was sie im Leben besonders belastet und wie sie auch mit Hilfe des Glaubens unnötigen Ballast abwerfen können», so Krückeberg weiter. Außerdem werden die Pfarrerinnen und Pfarrer eingeladen, auf den Hit in ihrer Predigt einzugehen.

 

(Sven Wollert, 13.09.2016)


Noch kein Haushaltsplan

Gemeindeversammlungen verschoben

Die für den 28. August geplanten und angekündigten Gemeindeversammlungen der evangelischen Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln sind verschoben worden.

Da derzeit nicht absehbar ist, wann die Jahresabschluss 2015 vorliegt und der Doppelhaushalt 2016/17 beraten werden kann, halten die Kirchenvorstände derzeit die Durchführung der Versammlungen für nicht sinnvoll.

Die neuen Termine werden sobald sie feststehen veröffentlicht.

Durch die Verschiebung der Gemeindeversammlung ändert sich am 28. August auch die Zeit für den Gottesdienst in Obermeiser. Er beginnt nun um 19:00 Uhr.

(Sven Wollert, 21.07.2016)

 

Erstaufnahmeeinrichtung Calden

Christliche Gemeinden laden zu Infoveranstaltung am 1. Juni ein

Die Erstaufnahmeeinrichtung auf dem ehemaligen Caldener Flughafengelände füllt sich wieder mit Leben. Ab Mitte Juni sollen wieder mehr als 1000 Menschen in der in den vergangenen Monaten umgestalteten Einrichtung untergebracht sein.

Gemeinsam mit sieben anderen christlichen Gemeinden aus der Großgemeinde Calden ist dies für die Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln der Anlass, um zum zweiten Mal eine Informationsveranstaltung in der Caldener Johanneskirche zu veranstalten. Die erste Veranstaltung dieser Art hatte am 16. September 2015 stattgefunden.

Am Mittwoch, dem 1. Juni 2016, sind von 19:00 Uhr bis etwa 21:00 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Calden und den umliegenden Kommunen eingeladen, sich zunächst über die Entwicklung seit dem letzten Herbst berichten zu lassen. Diese Aufgabe übernehmen die Leitung und der Betreiber der Erstaufnahmeeinrichtung sowie der Bürgermeister der Gemeinde Calden, Maik Mackewitz.

Im Anschluss daran werden „Anwälte des Publikums“ Fragen, Meinungen, Wünsche und Sorgen an das Podium richten. Um diese zu sammeln und inhaltlich zu bündeln besteht zum einen bis 31. Mai die Möglichkeit, vorab Beiträge über die Seite www.kirche-obermeiser-westuffeln.de/Infoveranstaltung-EAE an uns zu schicken. Zum anderen können in der Veranstaltung entsprechende Karten ausgefüllt werden.

In einem weiteren Schritt soll über Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement der Bürgerinnen und Bürger für die und in der Erstaufnahmeeinrichtung informiert werden. Dabei erhoffen sich die Verantwortlichen, dass sich für Calden neue Ehrenamtsstrukturen aufbauen bzw. bestehende neu beleben lassen.

Miteinladende sind: Christusgemeinde am Airport, Evangelische Kirchengemeinde Calden, Evangelische Kirchengemeinde Ehrsten, Evangelische Kirchengemeinde Fürstenwald, Evangelische Kirchengemeinde Meimbressen, Katholische Kirchengemeinde Grebenstein-Calden und Neuapostolische Kirche – Gemeinde Calden.

(Sven Wollert, 25.05.2016)


Kooperation mit dem TV Westuffeln

Erster "Halleluja und Helau"-Gottesdienst in Westuffeln 

Am 31. Januar findet zum ersten Mal - zumindest soweit nachvollziehbar - der erste Westuffeler Fastnachtsgottesdienst in der Kirche statt. Vorbereitet wird dieser Gottesdienst von Aktiven des TV Westuffeln und Pfarrer Sven Wollert.

Der Gottesdienstbeginn wurde auf 10:33 Uhr festgelegt. Im Anfang Dezember erschienen Gemeindebrief war noch 10:00 Uhr veröffentlicht worden, aber bereits auf die Möglichkeit der Verschiebung hingewiesen worden.

Am Abend vorher findet die erste Sitzung in der Sporthalle statt, nachmittags startet dann um 14:11 Uhr der diesjährige Umzug.

(Sven Wollert, 02.01.2016)