Evangelische Kirchengemeinden Obermeiser und Westuffeln

 

Konzeption



Leitbild für die evangelische Kindertagesstätte

des Gesamtverbandes Obermeiser - Westuffeln

Einige Leute wollten ihre Kinder zu Jesus bringen, damit er sie berühre; aber seine Jünger fuhren sie an und wollten sie wegschicken. Als Jesus das bemerkte, wurde er zornig und sagte zu den Jüngern: „Lasst die Kinder doch zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn für Menschen wie sie steht Gottes neue Welt offen. Ich versichere euch: Wer sich Gottes neue Welt nicht schenken lässt wie ein Kind, wird niemals hineinkommen“. Dann nahm er die Kinder in die Arme, legte ihnen die Hände auf und segnete sie.

Markus 10, 13-16

Wir, der Träger und die Mitarbeiterinnen der evangelischen Kindertagesstätte haben dieses Leitbild entwickelt. Es ist der Wegweiser für unser Handeln. Den Erziehungsberechtigten und der Öffentlichkeit soll es helfen, uns und unsere Arbeit zu verstehen.

Auf der Grundlage unseres Leitbildes und unserer pädagogischen Konzeption gestalten wir unsere Arbeit.
Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass das Leitbild nicht nur gelesen, sondern auch gelebt und weiterentwickelt wird.

Das trägt uns in unserer Arbeit

Wir erfahren uns als von Gott angenommene Menschen. Diese Zuwendung Gottes trägt uns und unsere Arbeit. Sie ist Voraussetzung für alle menschliche Entwicklung und den Aufbau von Beziehungen zu anderen Menschen.
Mit der Trägerschaft unserer Kindertagesstätte nehmen die Kirchengemeinden Westuffeln und Obermeiser, zusammengeschlossen zum Gesamtverband Obermeiser - Westuffeln, ihren evangelischen Auftrag ernst und ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr.

Es ist uns wichtig, dass Kinder vom christlichen Glauben erfahren, Zuwendung und Anerkennung spüren und ermutigt werden Nächstenliebe und Toleranz zu leben. In der Gemeinschaft der Kindertagesstätte wird Leben gestaltet und christliche Lebenspraxis erfahren. Anderen Religionen und Kulturen gegenüber verhalten wir uns aufgeschlossen. Die Kirchengemeinden tragen die Verantwortung für die evangelische Kindertagesstätte und sorgen für dessen Erhalt und Weiterentwicklung.

Kinder sind einmalig

Wir nehmen, getragen vom christlichen Menschenbild, jedes Kind in seiner Einzigartigkeit als Gottes wertvolles Geschöpf und Ebenbild bedingungslos an.

Wir treten für eine gemeinsame Betreuung, Erziehung und Bildung aller Kinder – ohne Ausgrenzung von Behinderung, Herkunft oder Glaubensrichtung ein.

Wir nehmen Kinder mit ihren Fähigkeiten, Fragestellungen und ihrer Kreativität ernst und schaffen Raum, Zeit und personelle Ressourcen, um ihre Entwicklung unterstützend zu begleiten und zu fördern.

Wir gehören zusammen

In der Vernetzung mit der Kirchengemeinde erfahren Kinder sich als Glieder der Gemeinde und der weltweiten Kirche. Sie begegnen Menschen unterschiedlicher Generationen und deren jeweiligen Lebens- und Glaubenserfahrungen.

Wir gestalten den Alltag und feiern Feste

In der Feier der christlichen Feste lernen unsere Kinder auf anschauliche und ganzheitliche Weise die Grunddaten und Geschichten der Bibel kennen.

Im Wechsel von Alltag und Festtag erleben die Kinder den Rhythmus der Zeit.

Wir pflegen Rituale, die zur sozialen und persönlichen Sicherheit, zu Vertrauen und zur Gelassenheit führen.
Wir berücksichtigen in unseren Feiern die Kraft von Ritualen bei Lebensübergängen (Elternhaus – Kindergarten, Kindergarten – Schule).

Wir übernehmen Verantwortung in der Öffentlichkeit

In der Öffentlichkeit vertreten wir die Anliegen der Kinder und ihrer Familien. Dazu kooperieren wir mit anderen Institutionen, wie Beratungsstellen oder Ärzten, aber auch örtlichen Verbänden und Körperschaften.
Wir suchen den wechselseitigen Austausch mit Therapeuten und Schulen.

Wir sind zuverlässige Betreuungs-, Erziehungs-, und Bildungspartner für die Eltern und Erziehungsberechtigten.
Wir nehmen die Bedürfnisse der Kinder und Erziehungsberechtigten wahr und berücksichtigen sie in unserem Handeln.

Durch den regelmäßigen Austausch mit den Erziehungsberechtigten gewährleisten wir die individuelle Betreuung und Förderung jedes Kindes.

Wir arbeiten engagiert und motiviert

Als Träger und Mitarbeiterinnen übernehmen wir gemeinsam Verantwortung für eine qualitativ gute Arbeit in unserer Einrichtung. Wir informieren uns gegenseitig und schaffen damit Transparenz.

Wir respektieren einander und unterstützen uns in unserer Arbeit. Wir sind gut ausgebildet und bilden uns regelmäßig weiter.

Für PraktikanntInnen in Ausbildung und sozialen Diensten bieten wir verlässliche und qualifizierte Ausbildungsplätze.

Wir denken voraus

Deshalb gehen wir wirtschaftlich mit den uns zur Verfügung gestellten Ressourcen um.

Wir vermitteln den Kindern einen bewahrenden Umgang mit der Schöpfung. Dabei lernen sie ökologische Zusammenhänge kennen.

Gebt einem Kind einen dürren Zweig,

und es wird in seiner Phantasie

Rosen daraus sprießen lassen.

Jean Paul


Die Konzeption unserer Kindertagesstätte

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

Die neue Kita-Ordnung

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

Zur Geschichte unserer Kita

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Chronik Kita.pdf [ 556.2 KB ]


Hier können Sie zum Hessische Bildungs- und Erziehungsplan